Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Ach so Fussball - Teil 7

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 25.01.2016 19:35
von GKDK • 35 Beiträge

Zur unendlichen Geschichte des Fussballs gehört fortlaufend sehr deutlich bestätigt...dass es sich um einen wahren, echten und lupenreinen KAMPF-SPORT handelt.

Da geht es zwar zu einem grossen Teil immer noch um den Ball. Insgesamt allerdings auch oft ordentlich zur Sache.
Ein paar echte Kick- und Box-Kenntnisse wären wohl immer hilfreich.

Man betrachte mal die gesamten Kollateralschäden rund um den Bolzplatz, die Fan-Gemeinden (auch ausserhalb der Stadien und den Polizeieinsatz bereits in den unteren Ligen), die übliche Kampfsprache in den Medien. Guck mal an, wie dieser Ex-Dortmunder Klopp(er) sich bisweilen in England als wütender Schreihals aufführt...und dann andauernd auch noch ELTERN, die bereits auf der E- und F-Ebene kräftig mitmischen möchten. Na ja - ein ziemliches Scheiss-Spiel eben.

Aktuelles Beispiel in der Presse...aber um Gottes Willen nichts verallgemeinern, pauschalisieren oder unzulässigerweise mit einzelnen Nationalitäten in Verbindung bringen.

Derlei "political incorrectness" ruft sofort die Fernseh- und die Zentralräte auf den Plan. Die grossen Meinungsmacher erscheinen und die belehren einen rechts-un-kundigen Bürger meist sehr schnell über die Realitäten hierzulande.

Das alles hat mit Fussball in Wirklichkeit nichts zu tun. Dort geht es um RESPECT, vorbildliche Jugendarbeit für alle Völker und Kulturen...und NEIN, kein Doping, keine Wettskandale, kein FIFA-Kommerz und erst recht keine Gewalt machen den Beteiligten dieses schöne Geschäft kaputt.

Wieder nur ein "Einzelfall", aber der fiel halt deshalb etwas auf, weil hier (angeblich) ein 43jähriger Vater 2 Kinder, 8 und 10 Jahre alt, der gegnerischen Mannschaft krankenhausreif geschlagen haben soll und immerhin 6 Streifenwagen zum Einsatz gekommen sind.

Oha. ICH habe in mehr als 40 Jahren Kampfsport ohne Ball schon so einiges erlebt, besonders in den frühen wilden Jahren in den Hallen bei den Tornados Turkmix und ihren Brüdaz.
Aber soviel Streifenwagen auf einmal und solch mutige kampfstarke Ballerpapis jenseits der Boxbirne eher selten.


Spiel: FC Bingöl - FC Bergedorf 85
Schlägerei bei E-Jugend-Fußballturnier
Quelle
http://www.radiohamburg.de/Nachrichten/H...Fussballturnier


Nachdem ich dann den Leserkommentar eines Herrn oder Frau "kickboxer" gelesen hatte, motivierte es mich, selber was dazu zu schreiben - an Radio Hamburg

Lesereintrag von "kickboxer"
Auch wenn hier nicht Ross und Reiter genannt werden, aber weiß welcher Verein gegen welchen gespielt hat, ist es klar von welcher Gruppe die Aggression ausging. Das erleben wir schon seit Jahren und ebenso gehörte es zur PC, das durch die Medien unter dem Teppich zu kehren. Sowas gab es aber auch schon vor 30 Jahren, als ich mit dem Kampfsport anfing und wenn Turnierteilnehmer aus dem südlichen Raum beim Vollkontakt mal was richtig an die Muschel bekommen haben. Da fingen die Herren regelmäßig an regelwidrig an auszuticken, um das mal vornehm auszudrücken und wurden deswegen oft disqualifiziert,


MEINE ANTWORT
@ Kickboxer
Ich bin schon deutlich mehr als 30 Jahre im Kampfsport tätig und kann bestätigen - vielfach ist es genau so, wie Sie es geschrieben haben. Deswegen halte ich z. B. auch Boxkurse für Migranten als beliebte Integrations- und gerne öffentlich geförderte Sozialarbeiten, siehe u. a. Til-Schweiger-Foundation, für sehr zweifelhaft bis extrem danebenkalkuliert.

Von Respekt schwadronieren, aber eigentlich geht es nur sehr vordergründig um echte Werte. Den wirklich Schwächeren nutzt das meist gar nichts.

Heutzutage kommt beim, allseits beliebtesten, Kampfsport Fussball offenbar noch verstärkt die "Qualität" dazu, dass sich unbedingt manche Eltern prügeln wollen und alle möglichen Benachteiligten aus deren Umfeld dann auch noch.
Sollten sie es doch besser im Boxring, auf einer Matte und nach Regeln tun.

Ich habe dazu schon einiges geschrieben, nicht alles ist allzu offen veröffentlicht.

...


Zum Kommentar von "kickboxer" schrieb dann ein anderer Leser, namens "xarus":
@Kickboxer
Mann ist ja nicht rechts...


Ja - da hat Meister "xarus" bestimmt "recht" mit seiner, spitzfindig anders herum gemeinten Andeutung - dieser "kickboxer" ist bestimmt ein Rechter, ein Ausländerfeind, ein Rassist.
Möglicherweise ganz einfach der typisch deutsche Hasskommentator.
Dann schönen Gruss noch an den allerbesten Hasskommentator Hassknecht aus dem Kasperfernsehen.

Meinen oben zu lesenden Kommentar hat die Nachrichtenredaktion von Radio Hamburg übrigens nicht veröffentlicht.

Ein Schelm, der bei sowas gleich an eine ZENSUR denkt.
Also an eine, speziell gegen Leute wie mich, die solche feindseligen Texte als un-recht-mässigen Leserbrief unter´s Volk bringen möchten.

So ein unsportlicher Leserbrief, der bloss den ganzen Fussball, seine grossen Integrationsleistungen und den gegenseitigen RESPEKT runterzieht.


Einen Tag später las ich beim Durchklicken DAS HIER:

Attacke durch Jugend-Trainer
Eklat bei Alemannia: Sportdirektor Klitzpera verletzt
19.01.2016, 13:35 Uhr dpa, t-online.de
Quelle
http://www.t-online.de/sport/fussball/id...r-verletzt.html


Zu dieser Meldung habe ich keinen Leserbrief mehr zu schreiben versucht.
Bei t-online ist das im Regelfall sowieso nur sehr selektiv und selten möglich.

Ein paar Blumen direkt ins Krankenhaus bringen, wäre möglicherweise sinnvoller.
Am besten auch so manchem Redakteur.

Einige Redaktionsmitglieder sollten nämlich am besten selber mal was auf ihren Nuschel kriegen und dann zur Heilung eingeliefert werden.
Damit sie aus Erfahrung etwas besser beurteilen können, was so vorgeht in der Kampf-Sport-Welt Marke Kicker.
..


nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MartinSX
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste , gestern 21 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 761 Themen und 2217 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: