Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Zehn Fakten, die Sie unbedingt über IHN wissen sollten

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 10.03.2015 09:29
von office • 164 Beiträge

VORSICHT - "ER" KÖNNTE ERFAHREN, DASS "DU" DAS HIER LIEST...UND "IHN" VIELLEICHT NICHT SO GANZ ERNST NIMMST...


Unter dem Titel "Zehn Fakten, die Sie unbedingt über ihn wissen sollten", ziehen dpa und t-online heute mal wieder so richtig vom Redaktions-Leder.

Und zwar über eine sagenhafte "Kampfsportlegende", die grad immerhin schon 75 Jahre alt geworden ist - und meiner Meinung nach - zumindestens sein Bart sieht echt so aus.

Wenn einer im Kampfsport so richtig "Erfolg" haben will, dann MUSS er oder sie zum Film = entweder als "stuntdouble", was eher der Normalfall ist.
Oder zum Fernsehen, z. B. als "biggest loser" und beauty-queen, als Kickbox-Kommentator für Sportkanäle, die kaum einer kennt oder guckt, aber alles flutscht halt den Kanal runter.


Die allerbeste Art, gross rauszukommen im typischen Martial-Arts-Business, die ist allerdings immer noch, konsequent eine WITZFIGUR abzugeben.

Mmmmh, mal ehrlich....kennt einer auch nur EINEN EINZIGEN Film mit "Jackie Chan", der NICHT irgendwas mit Reisnudel-Slapstick und Asia-Klamauk zu tun hat ?
Irgendwas halbwegs "künstlerisch", handlungsmässig, Ernstzunehmendes ?

Nun gut, der Mann kann sportlich was, denn sonst hätte er sich bei seinem Stunt-Filmen wohl nicht so ziemlich jeden Knochen gebrochen.
Wenn man den vorliegenden Angaben des Knochenbrechers glauben will.


Anderes Beispiel - Mr. Jean-Claude v. D.
Der Belgier, den man eigentlich immer nur mit seinem "Seitspagat" in Verbindung bringt. Oder mit einem sagenhaft verknibbelten Gesichtsausdruck.
Also Kampfkunst pur.

O.K. - jede einigermassen trainierte Sportgymnastin oder Turnerin kann den Seitspagat genauso oder sogar noch besser.
Interessiert aber nur im Zusammenhang mit irgendwelchen Blutsport-Ritualen.

Irgendwie ähnlich gestrickt ist auch der japanischste Nichtjapaner, der Aikido-Verwurster Steven S.
Der mimt heutzutage meist noch einen verfetteten Bösewicht und verliert dann gegen irgendeine Macheten-Hackfresse, die auch schon jenseits des Schauspieler-Rentenalters immer noch auf Tournee ist, um eine goldene Himbeere abzuräumen.


Kommen wir zum absoluten Kampfzwiebel-Superhelden aller Zeiten und Welten = unser aller Bruce.
Nein, nicht Bruce Low, sondern Lee.

So richtig "vermarktet" wurde der offenbar erst nach seinem frühen Tod zu Beginn der 70er-Jahre und seine Frau war wohl an diversen nachträglichen Geschäften beteiligt.
Vorher lief es offenbar gar nicht immer so besonders im Hollywood-Business.

Diesen Schauspieler, der ansonsten einen Kampfsportler wirklich vorzüglich zu schauspielern wusste, nannten wir früher immer "Spargeltarzan".
Weil er irgendwie manchmal mit seinem dürren Gerippe noch mehr den "Bodybuilder" raushängen liess, als den herumzappelnden "Kung-Fu-König".

Der Rest ist legendär. Bruci war so gut, dass er auf Wettkämpfen deswegen NICHT antrat, weil seine Gegner überhaupt keine Chancen gegen ihn gehabt hätten.
Hätte, hätte, Fahrradkette - wie ein fast genauso berühmter Bananen-Titan im Fussballtor früher immer zu Kritiken anzumerken wusste.

Was wäre...aus vielen Kampfsportschulen geworden, wenn sie nicht die schönen Bruce-Lee-Werbe-Poster im Schaukasten hätten aufhängen können ?
Als Kultfigur und Heiligenbildchen ist der Mann mindestens nur noch vergleichbar mit einem berühmten Berufsrevoluzzer aus Kuba, der in Bolivien einen frühen Tod fand.
Ein Vorbild für die Jugend. Ausser für die Fussballer, denn da braucht´s dann schon einen Kaiser oder ein echtes Unterhosen-Model aus England.


Bruce wurde auch bekannt durch seine spitzen Schreie, Miaus oder was das immer sein sollte an hilfreich-albernen "Kampflauten" gegen den bösen Big-Boss oder 100 feindliche Japaner auf einmal.

Seine fast beste Szene war allerdings mal die, wo er mit Durchfall aufgrund zuvieler verschiedener Suppen in einem airport-Klo festhängt.

In diesem Meisterwerk der Filmgeschichte trifft er dann, bei Bekämpfung einer Mafia-Bande, später auf IHN.

Und wer ER ist und was seine Qualitäten ausmacht, kann man aktuell hier nachlesen:
Zehn Fakten, die sie unbedingt wissen sollten

Hier im Forum wurde früher schon mal eine kleine Übersicht veröffentlicht mit dem Titel
Die besten Chuck-Norris-Witze


Ich habe neulich im Radio noch einen gehört, den ich bisher noch nicht kannte:

"Chuck Norris hat auch in Star Wars mitgespielt. ER war die Macht"


Na gut - macht dann halt auch nichts...
..


nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hovawart
Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste , gestern 49 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 770 Themen und 2233 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: