Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Wer ist hier der BOSS ?

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 17.11.2014 20:17
von BAOffice • 1.194 Beiträge

Dieser Beitrag wäre eher was für den BUNDESWAHRSAGER gewesen.
Aber der kommt in der Hektik der Zeit leider kaum noch zu seinen "Wahrsagungen".

Weil es bei der nachfolgenden Meldung aber gewissermassen auch mal wieder den Sport berührt, bzw. das "SPORT SPONSORING" - passt es vermutlich ganz gut an diese Stelle hier.

16.11.2014
Hugo Boss: Aktivistin Gisela Burckhardt wirft dem Luxuslabel vor, Zwangsarbeit zu tolerieren
Hier anklicken und lesen
http://www.huffingtonpost.de/2014/11/16/..._hp_ref=germany

Aber so ein Blödsinn, könnte man sagen...wer (in Deutschland) (immer wieder) der BOSS ist und Zwangsarbeit "toleriert" - das ist doch nichts so ganz Neues, oder ?

Lieber Leser, der seinen Informationsstand nicht gerade nur beim H&M, C&A, Dolce&Gabana oder auch Heckler&Koch oder gar bei Joko&Klaas gekauft hat - dann guck doch einfach im vorliegenden Fall mal im WIKI nach.

Was da über den grossen BOSS behauptet wird.
Siehe hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Boss

In Deutschland ändert sich bei diesen Toleranzen doch rein gar nichts mehr...könnte man vermuten, wenn man das liest.

ZITAT 1 VON DER o. g. WIKIPEDIA-SEITE
In den 1930er Jahren bestand die Unternehmensleitung aus bekennenden Nationalsozialisten und erhielt Aufträge zur Lieferung von Uniformen an SA, SS, Wehrmacht und HJ.
Das Unternehmen, das aus ca. 300 Mitarbeitern bestand, beschäftigte während des Zweiten Weltkriegs Zwangsarbeiter aus West- und Osteuropa.[4] Im Entnazifizierungsverfahren wurde Hugo Ferdinand Boss zunächst als „Belasteter“, dann als „Mitläufer“ eingestuft

ZITAT ENDE

ZITAT 2
Im Segment Sport-Sponsoring ist Hugo Boss in den Bereichen Formel 1 (McLaren Racing, seit 1972),[28] DTM Mercedes-AMG, seit 2006), Golf, Tennis (Davis Cup, seit 1987),[2 Fußball (Sponsor von Mario Gómez, seit 2009) sowie Segeln (seit 2003) tätig.
ZITAT ENDE


Genau SO sieht es halt mit dem Sport Sponsoring aus.
Wie gerne wäre so mancher vollkontakt-kampfstarke Micky Kim auf so einen Zug aufgesprungen ?

Vermutlich würde der Volksmund zu sowas sagen - "olympiareif" das Ganze.

Vielleicht einfach mal auf den ibc.eu.com-Webseiten die "BudoAthletischen Werte" nachlesen.
Dann kommst Du auch drauf, dass es da echte Werte gibt. Aber wenig Toleranz für falsche Wertvorstellungen. Im Sport und darüberhinaus.

Und so ein Sponsoring käme auch mit viel Geld dafür niemals zustande...
..


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 13:05 | nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MartinSX
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 33 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 763 Themen und 2220 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: