Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Farbmarkierung bei Wettkämpfen

in DBL - Deutsche BudoAthletische Liga 24.03.2014 05:28
von BAOffice • 1.194 Beiträge

Ein altbekanntes Thema - Farbmarkierung bei Wettkämpfen...

...beim Kampfsport löst sich das Problem genaugenommen durch eine prinzipiell sehr gute Farbgebung in BLAU und ROT auf...in der PRAXIS arbeiten viele Sportler, Vereine, Trainer und die ganze "Sportartikelindustrie" sehr oft kräftig dagegen.

Nämlich kräftig dagegen, dass beispielsweise Kampfrichter, die ja oft schnell reagieren müssen, für den jeweiligen Kämpfer die zutreffende Punktwertung geben können.
Ganz früher war es deutlich einfacher - da hatten die Karatekämpfer ihren Auftritt nur in blütenreinweiss, einer kriegte einen schmalen weissen und der andere einen roten Gürtel umgeschnallt. Sehr deutlich auseinanderzuhalten, oder ?

Na gut - wenn man sich die Kickbox-Elite heutzutage manchmal ansieht - dort ist BLACK meist BEAUTIFUL = viele Kämpfer laufen in vollschwarz herum.
Aber wehe, wenn ein Punktrichter irgendwas Dunkles übersieht, was leider selten in Superzeitlupe abläuft.

Eine komplette Bilderserie kann ich hier wohl auslassen - bei Wettkämpfen = leider auch bei uns - sieht man andauernd die abenteuerlichsten Farb-Kombinationen
= Weisser Anzug mit schwarz abgesetzten Kniekehlen, gelbe Fuss-Schützer, schwarzer Helm mit weissem Werbeaufdruck, rote Handschuhe, grüner Mundschutz, dann noch eine passende farbige Weste und später nach dem Kampf vielleicht noch ein blaues Auge dazu - that´s fashion - I like it !

Ganz früüüüher gab´s mal einen Kämpfer bei uns, der hatte den heimlichen Spitznamen "der Kakadu" - weil er die Haare so schön bunt zu tragen wusste.
Im Zusammenhang mit den o. g. Möglichkeiten der Farbgebung kommt dann wirklich ein Kessel Buntes Marke Cheftrainer dabei heraus.

Bei den GERMAN MASTERS 2014 fiel ein Wettkämpfer sogar mit unterschiedlich farbigen Fuss-Schützern auf.
Vermutlich sind die, wie beim Sockenwaschen in der Maschine, durcheinandergekommen.

Eine genaue und deutlich unterscheidbare Farbmarkierung hat nicht nur einen Sinn für das Deutsche Farbfernsehen - der Verfasser erinnert sich noch sehr gut an eine WDR-Reportage über einen DM-Finalkampf von Dorothea Kapkowski im Jahr 1982.
Damals war der Flachbildfernseher noch reine Science Fiction und sehr viele Zuschauer hatten nur eine Schwarz-Weiss-Röhren-Glotze zu Hause.
Der WDR-Kommentator H.D.Schmidt verstieg sich vor dem damaligen Taekwondo-Millionenpublikm zu der Aussage
"da müssen sich die Verantwortlichen für die S/W-Zuschauer noch was einfallen lassen"

Hintergrund war, dass man die TKD-Finalkämpferinnen, beide mit ähnlich gelocktem Haar, aber seinerzeit noch nicht mal olympisch vermummt mit einem Kopfschutz, wirklich nicht gut auseinanderhalten konnte. Die farbigen Kampfwesten waren im TV einfach nur dunkel.

Heutzutage ist der normale "Zuschauer" wohl eher ein kleines Problem bei diesem Sport , denn der guckt sich z. B. Taekwondo erst gar nicht an und im Fernsehen guckt er´s noch viel seltener.

Aber für das interne Publikum und vor allem für die Jury wollen wir es tatsächlich möglichst überschaubar halten.

Der langen Vorrede kurzer Sinn:

Alle DBL-registrierten Vereine, Trainer und Sportler werden ultimativ aufgerufen, sich ab 2014 = bereits für den nächsten geplanten Wettkampftermin (Bayern-Cup) - ausschliesslich mit einer korrekt einheitlichen = regelgerechten Farbmarkierung an und auf die Wettkampffläche zu begeben.

Das bedeutet:

JEDER Wettkämpfer muss zum jeweils aufgerufenem Kampf einheitlich in der jeweiligen Farbe BLAU oder ROT antreten.
Ein Mixen mit anderen Farben ist unzulässig und wird, entsprechend der nächsten Ausschreibung, regelgerecht zu einer Disqualifikation führen.

Der weisse Anzug ist noch o.k, aber die Schutzausrüstung muss, je nach aufgerufener Farbe komplett Blau oder Rot sein.

Alternativ ist (2014) eine komplett weisse Schutzausrüstung noch zulässig, auch eine schwarze - aber dann müssen beide Kämpfer beim jeweiligen Kampf einheitlich weiss oder schwarz führen.
Also ein Kämpfer NUR in WEISS und sein Gegner NUR in SCHWARZ oder umgekehrt. Nicht gemixt.
Beim direkt "sichtbaren" Schutz ist keinerlei Farb-schwarz-weiss-Mix zulässig.

Das Problem ist durchaus lösbar und die Sportartikelverkäufer werden sich möglicherweise freuen - weder ICH noch die Jury profitieren davon irgendwie.
Aber die Optik für alle Beteiligten wird deutlich besser.


EIN WEITERES THEMA
Offizielle Farbmarkierung durch die Markierungswesten der Jury
Allgemein vertraut dürfte die Verfahrensweise des Einsatzes der üblichen "Markierungswesten" sein = Stoffwesten in Blau und Rot ohne jede Schutzfunktion

Seit Jahren werden diese Westen unentgeltlich an die Wettkämpfer ausgeliehen.
Was in der Praxis aber organisatorische Schwierigkeiten macht und ein kleines Problem der Hygiene ist es auf Dauer leider auch.

Aus diesem Grund werden ALLE Vereine und Sportler aufgefordert, sich jeweils einen eigenen Satz der offiziellen Markierungswesten in Blau und Rot zuzulegen
Auch das ist eine Pflicht-Ausrüstung - ohne die eine Disqualifikation zustande kommen kann.
Bereits beim nächsten Liga-Turnier werden wir sie nur noch im Ausnahmefall ausleihen und dann auch nur noch gegen Hinterlegung einer Kaution.

Die offiziellen Markierungswesten können ab sofort beim Sport Event Service bestellt werden und zwar in den Grössen S-ML-X-XL-XXL, jeweils im Set Blau und Rot.
Für die Wettkampfdisziplin KTAE 0-Kontakt und Kontakt sind die Westen unerlässlich - solange die offizielle KTAE-Sportbekleidung noch nicht lieferbar ist.

Wir vertreiben die Markierungswesten für registrierte Sportler mehr oder weniger zum (günstigen) Selbstkostenpreis.

Die Tarife werden demnächst auf der Download-Webseite veröffentlicht.
Anfragen-Bestellungen kann man jederzeit per e-mail schicken an gk-sport@gmx.de
..


nach oben springen

#2

RE: Farbmarkierung bei Wettkämpfen

in DBL - Deutsche BudoAthletische Liga 24.03.2014 12:15
von Helmut • 43 Beiträge

Damit ich das richtig verstehe z.B. beim Sparring: Richtigfarbige Weste ist klar, ansonsten soll/muß der Rest der sichtbaren Schutzausrüstung entweder
- ebenfalls in der richtigen Farbe sein,
- oder einheitlich weiß oder schwarz

Das sollte dann aber weiterhin (über 2014 hinaus) zulässig sein, einige unserer aktiven Wettkämpfer haben ja eigene Schutzausrüstung und müssten sich sonst in Blau und Rot eindecken...

Gruß, Helmut

nach oben springen

#3

RE: Farbmarkierung bei Wettkämpfen

in DBL - Deutsche BudoAthletische Liga 24.03.2014 20:33
von BAOffice • 1.194 Beiträge

Waren meine langen Ausführungen dermassen missverständlich ?

Es wird sicherlich eine Toleranzfrist geben, aber genauso sicherlich nicht mehr über 2014 hinaus.
Die Markierungswesten muss JEDER Wettkämpfer bereits beim nächsten Termin in BLAU UND ROT für sich persönlich zur Verfügung haben = für KTAE Nullkontakt, Kontakt und-oder KICKBOXEN. Die werden zudem bei uns durchaus erschwinglich sein.

Bei der übrigen (sichtbaren) Schutzausrüstung ist es so, wie ich es geschrieben habe.
Dass dabei einheitlich "weiss" oder "schwarz" noch eine Weile verwendet werden kann, ist ein Kompromiss.
Den wir schon 2003 abschaffen wollten, aber damals scheiterte es an allzuvielen Wettkämpfern aus dem Ausland, die jede Menge Wildwuchs produziert haben.
Und nebenher übrigens eine ganze Menge "Politik" mit diversen K.O.-Schützern zu veranstalten wussten.

Die DBL folgt prinzipiell den Verfahrensweisen, wie sie z. B. auch im Amateurboxen angewendet werden.
Vielleicht könnte Box-Referee Robert Kuttler darüber bei passender Gelegenheit einmal Näheres berichten.

JEDER DBL-Wettkämpfer MUSS (zukünftig) seine persönliche (sichtbare) Ausrüstung in BLAU und ROT dabei haben und zwar komplett und einheitlich.

Im Bereich TKD gibt es dabei ggf. nur eine einzige Ausnahme und die betrifft die typischen "Handschützer" nach WTF-Label, die es nach meinem Kenntnisstand derzeit lediglich in weiss gibt.

Allerspätestens im nächsten Sportjahr gibt es dabei keine Kompromisse mehr und ich hoffe, dass ich damit auch für die gesamte Wertungsriege der Kampfrichter spreche.

In Kürze werden ca. 100 Fotos von den GERMAN MASTERS 2014 auf die Bildergalerie hochgeladen. Dort ist der bunte Farbmix einiger Kämpfer mal wieder gut zu sehen.

Genau damit werden nämlich üblicherweise die Punktrichter "eingedeckt", aber man sollte auch hierbei für klare Verbesserungen offen sein, oder ?
..


nach oben springen

#4

RE: Farbmarkierung bei Wettkämpfen

in DBL - Deutsche BudoAthletische Liga 03.04.2014 18:01
von office • 163 Beiträge

Zur Ergänzung bzw. als Abschluss einer ansonsten nur unfruchtbaren Diskussion... siehe die aktuellen Videoaufnahmen von den GERMAN MASTERS 2014
= hier Zusammenschnitte Kämpfe Taekwondo Jugend und Senioren.

..

Ein absolutes NO GO bei den nächsten DBL-Ligaturnieren sind Outfits wie gelbe Fuss-Schützer oder eine Verbindung blaue Weste UND roter Helm.
Sowie alle sonstigen nicht regelgerechten oder gemixten Farbgebungen bei Schutzausrüstungen und Kampfbekleidungen.

Der Kämpfer BLAU oder ROT muss einheitlich in der jeweils aufgerufenen Farbe zum Wettkampf antreten - ansonsten wird er oder sie unmittelbar disqualifiziert.

Die mindestens noch 1 Sportjahr durchgeführte Kompromisslösung lautet = einheitlich Schutzhelm und Fuss-Schützer in WEISS oder SCHWARZ.
Das gilt im übrigen auch für die leichten TKD-Handschuhe oder leichte Spannschoner am Fuss.
Die muss man nicht unbedingt in BLAU oder ROT verwenden, weil hierbei vor allem WEISS handelsüblich ist.


Für die Disziplinen KTAE-NULLKontakt und KTAE-Kontakt sind die offiziellen Markierungswesten in BLAU oder ROT vorgeschrieben,
für die jeder Kämpfer sein eigenes Set in beiden Farben beim Wettkampf dabei haben muss.

Bereits beim BAYERN-CUP 2014 sind "Leihwesten" nur noch begrenzt verfügbar und diese werden auch nur gegen Kaution ausgehändigt.

Das Set mit den offiziellen Markierungswesten kann man in Kürze preisgünstig beim Sport Event Service bestellen in den Grössen S, ML, L, XL und XXL.
Der Bestellvordruck wird auf der Download-Seite bei den "Offiziellen Mitteilungen" zu finden sein.


zuletzt bearbeitet 03.04.2014 18:02 | nach oben springen

#5

RE: Farbmarkierung bei Wettkämpfen

in DBL - Deutsche BudoAthletische Liga 05.04.2014 16:40
von BAOffice • 1.194 Beiträge

Siehe zu diesem Thema auch die Aktualisierung der offiziellen Ausrüstung = update und Präzisierungen der bisherigen Regeln aus dem Jahre 2010

Auch für alle Kampfrichter sehr wichtig !

Hier im Forum
Offizielle Wettkampfausrüstung
..


nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MartinSX
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste , gestern 33 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 763 Themen und 2220 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: