Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Bauernolympiade auf Hof Mikus

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 19.06.2013 18:39
von office • 163 Beiträge

Bauernolympiade auf Hof Mikus
Alle zwei Jahre findet auf dem Hof von Familie Mikus in Rheinen die Bauern-Olympiade statt. Spiel, Spaß und Schabernack stehen klar im Vordergrund.
Bei den olympischen Disziplinen steht hauptsächlich der Spaß im Vordergrund. Das olympische Komitee legt Wert darauf, auf kompromittierende Spiele zu verzichten - dass niemand bloßgestellt, durchnässt oder sonst irgendwie lächerlich gemacht wird

http://www.lokalkompass.de/hemer/spass/b...us-d309960.html


KOMMENTAR im Lokalkompass VON GILBERT KAPKOWSKI

Ich bin der Letzte, der dieser lustigen Bauernolympiade in Rheinen keinen Erfolg wünscht.
Trotzdem der freundliche Hinweis, dass damit gegen ein Bundesgesetz verstossen wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zum_...n_Bezeichnungen

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesgesetz_(Deutschland)

Wenn sich in diesem Fall kein Kläger findet, dann vermutlich auch kein Richter.
Und hoffentlich kein Fachanwalt, der seine erkleckliche Gebührenrechnung dazu schickt.

Googeln Sie nach dem Vertragsanwalt des DOSB und des deutschen Sportmarketing
http://schaefer-management-recht.de/kanzlei/historie.php
und vielleicht von dort noch ein bisschen weiter.

Tatsächlich ist es so, dass bei den richtigen olympischen Disziplinen nicht der „Spass“ im Vordergrund steht, sondern was ganz anderes.

Ich selbst wurde im Jahre 2010 von einer massiven Abmahnung überrascht, die insbesondere deswegen sehr unsportlich war, weil die dort aufgeführten Summen völlig unverhältnismässig gewesen sind und in der (sportlichen) Sache das IOC in Lausanne im Vorfeld von mir angeschrieben worden war.
Mit „Sport“ ist man vielleicht nicht überall an der richtigen Adresse.

Sehr bemerkenswert, dass, lt. Bericht im Lokalpass, die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Frau Dagmar Freitag, die Spiele auf dem Hof Mikus in Rheinen eröffnet.
http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a05/

In dem einen Fall scheint es also im wahrsten Sinne des Wortes für die ranghöchste Sportpolitikerin der Bundesrepublik hof-fähig zu sein, Verstösse gegen ein Bundesgesetz ehrenvoll zu begleiten.

In vielen anderen Fällen von angeblichen Verstössen gegen eine verfassungsrechtlich höchst umstrittene Olympia-Gesetzgebung tut die hohe Politik aber - nichts.

Die grundlegende Rechtssicherheit ist, auch in so einem Fall, hierzulande eher Glückssache.

Meine persönliche „Politikverdrossenheit“ könnte gar nicht mehr grösser werden, als sie schon ist.

Bitte ein wenig recherchieren, z. B. hier gucken:

http://www.zeit.de/sport/2011-04/olympia...rfassung-kritik

http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2007/01/18/a0251

http://www.rechtundgerechtigkeit.de/1-1-...ke/olympia.html

http://www.anwalt.de/rechtstipps/verstos...gen_032528.html

http://www.rhein-zeitung.de/regionales_a...rid,488899.html

http://www.wmwllp.de/berlinblawg/olympia...-bezeichnungen/

http://isla-int.com/info/seite/lang/2/ar...ympiaschutzgese

http://www.marketingfish.de/aktuell/mark...erlaubnis-6453/

http://www.e-recht24.de/news/wettbewerbs...hutzgesetz.html

http://olympiaschutzgesetz.de/


Zu einer Recherche sind auch die folgenden „nicht“-olympischen Seiten sehr hilfreich:

http://www.nolympia.de/

http://www.nolympia.de/kritisches-olympisches-lexikon/

sowie meine persönliche Aufarbeitung zum Thema „Olympiaschutzgesetz“
http://www.repage4.de/memberdata/kicknew...hdenSternen.pdf

Gilbert Kapkowski
www.kapkowski.de
...


nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Michelleweetzen
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste , gestern 39 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 766 Themen und 2226 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: