Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

31 Jahre später...das triple

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 01.06.2013 18:38
von BAOffice • 1.202 Beiträge

Dass es in der Sportart Taekwondo nur eine sehr begrenzte Geschichtsschreibung gibt, die zudem auch noch sehr "verbandsabhängig" ist, stellt einen elementaren Unterschied zu den wirklich etablierten Sport-Disziplinen dar.

Da braucht man (wieder mal) nur ein wenig auf die Ball-Helden in den kurzen Hosen schielen oder man guckt vergleichsweise beim Eishockey, Baseball oder Tennis.
Ich kann mich noch erinnern, wie in Iserlohn mal ein Sportler auf eine Sportler-des-Jahres-Ehrenliste für besonders gute Leistungen gekommen ist - da stand auf seiner Verdienstliste in der Lokalpresse wörtlich "die gute Seele des Rückraums in der Saison...xyz".

In bestimmten Sportdisziplinen wird jeder "scorer", jeder Passflankengeber und jedes Aufschlag-As genau protokolliert, festgehalten, verewigt.
Da gibt es ganze Listen dafür. Wenn man nur sucht, dann findet man fast jede Statistik über fast alles im Sport.

Vergleichsweise - wer erinnert sich noch an "Kampfsporthelden" der Vergangenheit und einzelne Kämpfe derselben ?

Vielleicht von einigen grossen Boxgefechten abgesehen, gibt´s da weder grosse Statistiken, noch allzuviel Interesse - selbst bei den eigenen Anhängern wohl kaum.
Irgendwo sind auf versteckten Webseiten möglicherweise noch Europa- oder Weltmeisterlisten eingetragen, aber angesichts der Tatsache, dass die meisten grossen Titel im Kampfsport Marke Fernost sowieso wenig ernstgenommen werden, ist das mehr eine Randnotiz.

Ich finde das schade, aber es liegt eindeutig am (fehlenden) Publikum und eben auch am Fehlen jeder echten Fachpresse, die sich um sowas kümmert.

In diesen Tagen ist sehr viel vom "triple" die Rede - o.k. es geht mal wieder um Fussball dabei und wenn Bayern München in dieser Saison nach dem Deutschen Meister und dem Sieg in der Champions League auch noch Pokalsieger wird - dann wird die Fachpresse und die Anhängerschaft diesen 3-fach-Erfolg sicher nicht zu Unrecht feiern.

Wer hat, dem wird gegeben - zu den immer weiter wachsenden Millionen und Milliarden, die da auf den Bolzplätzen dieser Welt bewegt werden, kommt auch noch grosser sportlicher Ruhm hinzu. Nur kein Neid - in einigen Fällen hängt ja schon das Wohl von ganzen Städten, Regionen, Aktiengesellschaften oder sogar Staaten und Regierungen am Ball dran.

Ein ganz kleines "triple" ist längst in Vergessenheit geraten. Denn dabei war kein Ball im Spiel, nur Füsse, Fäuste und Herzen.

1982 war´s - als die damals herrlich junge Taekwondo-Kämpferin Dorothea Kapkowski in der laufenden Saison gleich alle 3 nationalen Titel abräumen konnte.
Deutsche Meisterin und Internationale Deutsche Meisterin beim Sparring und dann auch noch Platz 1 bei den Deutschen Hyong- und Poomse-Meisterschaften.

Quod erat demonstrandum. Ein historischer Sieg in einer schon fernen Vergangenheit.

Mehr ging gar nicht - nach meinem Kenntnisstand hat dieses triple nie wieder irgendein Taekwondo-Kämpfer geschafft.

Wenn man sich die heutige TKD-Welt anguckt, bleibt sowas auch sehr unwahrscheinlich.
Denn die heutigen Kampfwesten-Olympians sind mit den typisch spezialisierten Poomsae-Wettkämpfern wohl kaum noch kompatibel.
Das sind zwischenzeitlich völlig abgegrenzte Gebiete, die eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben. Weder trainings- noch wettkampfmässig.

Dorothea´s Westenkampf-Finale der DEM 1982 war übrigens im WDR zu sehen,damals tatsächlich noch ohne Kopfschutz und in Schwarz-Weiss.
Der TV-Kommentator verstieg sich wörtlich zu der Aussage, dass man die Kämpfer(innen) im sw-Fernsehen nur schlecht auseinanderhalten könnte.
Da sollten sich die Verantwortlichen noch was einfallen lassen, um diesen Sport für den TV-Zuschauer attraktiver zu machen.

Wie man heutzutage sieht, sind an dieser Aufgabe auch die nächsten TKD-Generationen vorerst gescheitert und die nächsten können daran munter weiterbasteln.
Für´s Fernsehen und eine Statistik ist dieser Sport mehr als 30 Jahre später offenbar noch weniger interessant als zu Gründerzeiten in Deutschland.
..


nach oben springen

#2

RE: 31 Jahre später...das triple

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 01.06.2013 19:28
von Klaus • 89 Beiträge

Gibts diesen Kampf (1982) auch auf Video? Das würde mich echt interessieren. Wenn Du von dieser Zeit Material hast, bring es bitte zum Camp mit.
Gruß, Klaus

nach oben springen

#3

RE: 31 Jahre später...das triple

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 01.06.2013 19:54
von Jürgen Ober • 61 Beiträge

Würde ich auch zu gerne sehen !

Großen Respekt Dorothea, 1982 wusste ich noch gar nicht, wie man Kampfsport schreibt :-/

Gruss Jürgen

nach oben springen

#4

RE: 31 Jahre später...das triple

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 02.06.2013 06:49
von BAOffice • 1.202 Beiträge

Tja, alte Videos - ein Thema für sich. Wir haben sogar noch Super8-Aufnahmen vom Training-Wettkämpfen 1974-75 und ganz alten Aktionen, aber das liegt irgendwo in der Murke und keine Zeit, sich darum zu kümmern. Beim privaten Umzug habe ich kistenweise VHS-Kassetten weggeworfen und kistenweise dann doch wieder welche behalten, wo vermutlich noch irgendwelche Aufnahmen aus den 80er-90er-Jahren drauf sein könnten. Aber dazu müsste man erstmal die Zeit finden, die alten Dinger in einen alten Videorecorder reinzuschieben und alles durchzusehen. Das würde dauern. Falls das Zeug überhaupt noch ans Laufen zu bringen ist.

Alles, was wir von den TKD-TV-Auftritten von früher hatten, z. B. Aktuelles Sportstudio ZDF und sogar eine Live-Sendung im WDR, war entweder auf Betamax-Kassetten oder umgespult auf VHS. Die ersten Aufnahmen waren auf einem Schwarz-Weiss-Video System von Akai. Alles wurde nicht ordentlich archiviert und ist sehr wahrscheinlich nicht mehr aufzufinden. 1987 hatte ich ein eigenes TKD-Video produziert und es gab auch ein paar interessante Kurzvideos von den Iserlohner Turnieren. Leider alles irgendwie verschwunden, denn es ist damit meistens wie mit alten Fotos - später interessiert das keinen mehr besonders.
YouTube kam erst viel später und auch dafür fehlt mir immer die Zeit.
...


nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Michelleweetzen
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste , gestern 18 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 766 Themen und 2226 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :