Herzlich willkommen im BUDOATHLETIC FORUM GERMANY
#1

Sorry, liebe "Samurai & Ninja...oder...es lebe der kleine Unterschied...

in NEBENBEI BEMERKT - NEWS und ANMERKUNGEN am Rande 18.11.2012 20:33
von BAOffice • 1.216 Beiträge

Was ist der kleine Unterschied...zwischen "uns" und den anderen ?

Es ist nicht allein die Tatsache, dass "wir" seit vielen Jahren ein wenig den "europäischen Weg" gehen, anstatt viele scheinbare Traditionen aus Fernost vorzuspiegeln - so wie das (allzuviele) "Verbände", "Kampfkünstler" oder auch typische Trittbrettfahrer vorexerzieren.

Irgendwie hintenrum den japanischen Kaiserhof vorschieben oder exclusive Verbindungen zur o...pischen Weltzentrale im Land der Morgendüfte vorgaukeln - das überlassen wir allen Heilsbringern und "Profis" der Szene, die ihren Kampfsport-Zauber für diejenigen produzieren, die entweder leider immer wieder drauf reinfallen oder systematisch mit einigen Glaubenssätzen verdummt bzw. abkassiert werden sollen.

Bei "uns" gibt es zwar etliche fachkundige Kampfsportexperten, eine Menge engagierter Trainer, Kampfrichter, die diesen Job freiwillig und überwiegend sehr objektiv machen und sogar einige "echte" Weltmeister und Weltrekordler - mit Spitzenleistungen nach nachvollziehbaren Regeln. Auf diesen Background legen "wir" Wert und den können wir im Einzelfall auch beweisen.

Was "wir" aber nicht im Angebot haben bzw. schnellstmöglich bei uns entfernen - die typischen "Grossmeister", "Sokes", "Sabums", "Saboings", "Samurai" und "Ninja" oder wie immer die Titelsammler aller Kampfkunst-Fakultäten firmieren.

Leider kann man bei uns kein "Dan-Paket" für jede passende Stilrichtung kaufen und auch keins, was z. B. für neue oder alte "Stilbegründer", "Lehrer" oder Lizenzhelden mit tatsächlicher Null-Qualifikation als Prüfer oder Kampfrichter für schnelles Geld lieferbar wäre.

Stopp - wir wollen nicht behaupten, dass ALLE "Kampfsport-Verbände" oder -Organisationen so gestrickt sind.
Da gibt es auch welche, die eben NICHT so gestrickt sind und teilweise bzw. insgesamt eine seriöse sportliche Arbeit abliefern.

Aber leider - es gibt bundes- bzw. weltweit genug Beispiele, wie glaubwürdig die Szene in grossen Teilen gestrickt ist und einige -grosse-kleine Meister ihres Fachs- haben "uns" dabei immer mal wieder gestreift.
Übrigens in mehreren Ländern, nicht allein nur in Deutschland.

Aber meist nur kurzfristig als typische Trittbrettfahrer, Dan-Aufschaukler oder Kopiervorlagen-Verwerter für grandiose Geschäfte mit ihren eigenen nachfolgenden "grossen" Titeln rund um den schwärzesten Gürtel, der prima zur weissen Weste passt.

Die sonstige Bandbreite reicht dann oft bis hin zur typischen "Deutschen Meisterschaft" oder sogar "Weltmeisterschaft" und "Weltrekorden" - von GAR NICHTS.

BEISPIELE für "Verbände" von einzelnen Präsidenten-Familien, Vater und Sohn mit Phantasieerfolgen und Phantasie-Nationalmannschaften oder für Schwindelfirmen, die alle Sorten Urkundenpakete oder Meistertitel sofort lieferbar haben - die muss man hier nicht veröffentlichen. Vielleicht wäre das dann eher "geschäftsschädigend".

Lieber "Samurai" - wenn Du Dich bei uns eintragen willst - oder Dich per e-mail bei uns (vorrangig) mit dem Wunsch nach einem (weiteren) DAN für Dich oder Deine Lieben oder mit dem Bedarf nach irgendeiner "Lizenz" meldest, dann reicht als Antwort aus, wenn Du diesen Artikel hier liest.

Der Verfasser schickt Dir (per e-mail) lediglich den link auf diese Ausführungen hier zurück.

Eben dieser Verfasser ist jetzt seit mehr als 40 Jahren relativ intensiv und umfassend im Kampfsport unterwegs.
Er weiss auf diesem Gebiet längst noch nicht alles, aber er ahnt bisweilen eine Menge mehr als es ihm lieb wäre.

Falls beispielsweise eine Schnellrecherche im Internet ergibt, von welchem "Ninja" bzw. "Präsidenten" Du Deine ehrenvollen Titel, Dan-Grade erworben hast, dann halte genau diesem bitte doch die Treue.

Und versuch Dich und Deine Fähigkeiten an "Kampf-Sport" auf dem Niveau, was dort präsentiert wird.

"WIR" sind tatsächlich nur an "echtem" Sport und an "echten" Sportlern und einer "echten" sportlichen Grundhaltung interessiert.

Diesen Unterschied kann man bei uns praktisch kennenlernen, aber nur, wenn man es damit wirklich ernst meint.

...


NACHTRAG
Mit diesem Beitrag soll keiner „beleidigt“ werden, der seinen „DAN“ oder einen „Deutschen Meistertitel“, beispielsweise bei einer der hausgemachten Taekwondo-Grössen vom Schlage der sogenannten „heiligen drei Könige“ erworben hat.

Hier geht es eher um sowas wie ein wenig „Aufklärung“.

Im Einzelfall könnte es ja sein, dass der Betreffende typischerweise auf die Internet-Geschäftspropaganda selbsternannter Präsidenten reingefallen ist – und hinterher irgendwie Anerkennung woanders sucht.

Wie schon ausgeführt – lieber dem alten Meister und „Präsidenten“ die Treue halten, anstatt vorschnell einen anderen Dan-Verleiher auszugucken.

„Wir“ fühlen uns für sowas nicht „anerkannt“ genug. Dazu produzieren wir leider etwas zuviel echten und hochklassigen Sport.

Hier als kleiner Background ein paar historische Tatsachen einiger heutiger „Familienbetriebe“, die den ach-so-koreanischen-Kampfsport in Deutschland nicht unbedingt zu den höchsten Höhen der Anerkennung führen werden:


Präsident 1…
Der Kopiervorlagen-Verwerter und Text-Abschreiber aus Internetquellen, um damit mit einem „Deutschen Taekwondo-Bums“ auf lupenreiner family-Basis gross rauszukommen, glänzte nach einem kurzzeitigen Besuch bei „uns“ gleich mit einer waschechten „Bundesliga“.
Aus der genauso viel wurde, wie aus vielen anderen Ideen, die er immer gerne von anderen klaut und als seine eigenen ausgibt.
Ansonsten besteht sein gesamter „Verband“ in der Hauptsache aus seinem eigenen Verein, ein paar Kindern seiner Nationalmannschaft und deren Eltern.

Nicht die einzige Konstruktion dieser Art in einer Szene von echten Experten, in der die „Verbände“ schneller gewechselt werden als die Pampers ihrer Nationalkämpfer.
Bis dann ganz zum Schluss der eigene, privat zusammengestrickte, Freie-, Bundes- oder Weltverband herauskommt.

Was den Dan des Betreffenden angeht, so warten wir immer noch „auf den Zettel, wo draufsteht, wer mir den Dan geehrt hat“ (wörtliches Zitat der Zuschrift).

Dieser (spätere) Präsident von eigenen Dan-Gnaden versucht sich als grosser Titelhändler für kleine Kids. Er firmierte tatsächlich einmal öffentlich mit einem bemerkenswerten „Dan Samurai & Ninja“.

Eigentlich kann man eine so grosse Ehre nur noch mit einem Foto toppen, wo man neben Bruce Lee stehend abgelichtet wurde, auch wenn man erst 1980 geboren worden ist.


Präsident 2…
…fiel bei „uns“ u. a. mit Herumspucken, Drohgebärden und wüsten Beleidigungen in der Sporthalle auf. In einer anderen Organisation fiel er sogar mit einer Massenschlägerei auf der Kampffläche auf.
Über die sonstigen Tricksereien dieses trickreichen Verbandsgründers könnte man einen langen Artikel schreiben – an dieser Stelle sollte es reichen, darauf hinzuweisen, dass der Betreffende einmal versucht hat, bei „uns“ telefonisch einen unbürokratischen 3.Dan zu kaufen.
EUR 5 hatte er damals dafür angeboten, denn ein Eintrag in den Sportpass würde ihm dazu ausreichen.
Eine Urkunde würde nicht benötigt. Irgendein Papier kann man sich schliesslich zur Not immer selbst drucken.

Lieber Anfragesteller nach einer Dan-Anerkennung – solltest Du bei Präsident 2 (aber auch Präsident 1 und 3) für Deinen Dan mehr bezahlt haben als EUR 5, dann ist der klar und deutlich überbezahlt gewesen.


Präsident 3…
…ist eine Weltmarke für sich, obwohl sein Patentantrag mittels eines Strohmanns kostenpflichtig abgelehnt wurde.
Seine ganze Verbands-Geschäftsidee hat der Kleinunternehmer Meister No-Money-no-Honey tatsächlich von Präsident 1 abgekupfert.
Besonders neu oder einfallsreich war sie also gar nicht. Bleibt alles schön in der Familie – nur halt in einer anderen.

Über einen sangesfrohen Lügenbaron, der selbst Baron Münchhausen blass aussehen lassen würde, sollen hier keine allzu umfassenden Wahrheiten verbreitet werden.

Schon der (angebliche) erste Dan des Präsidenten war ganz offensichtlich eine dreiste Lüge. Die Dan-Urkunde soll von seinem alten Meister entwendet worden sein, der ihn (angeblich) nebenbei auch noch um sein übriges Besitztum im Ausland bringen wollte. Ein anderer Meister der Unwahrheiten bürgte seinerzeit ausdrücklich für genau diesen verschwundenen 1.Dan. Erst viel später kamen solche Wahrheiten heraus - und zwar nachdem versucht worden war, sich hintenrum bei einem weiteren örtlichen Meister Dan-Urkunden einzukaufen.

Und auch sonst wurde und wird wohl viel gelogen, betrogen, phantasiert und dabei eine Menge „Freundschaften“, aber auch „Feindschaften“, vorgegaukelt.

Schade, dass der „Dan“ nur soviel wert ist, wie man ihn halbwegs ernstnehmen kann. Ausserhalb des rheinischen Karnevals oder jenseits von Buxtehude.

Das ist keine echte Katastrophe, sondern in den geschilderten Präsidentenfällen 1-2-3 und wahrscheinlich auch noch bei ein paar anderen - der Normalbetrieb des Missbrauchs, für den der schöne Begriff „Taekwondo“ und leider auch der „Dan“ permanent herhalten muss.

Und - falls DU es immer noch nicht verstanden haben solltest…es ist ganz einfach…

…„Uns“ gibt es auch und gerade deswegen, damit „wir“ mit allen komischen Vögeln und scheinheiligen Phantasie-Präsidenten der schwarzen (Kampf) Kunst möglichst nichts zu tun haben – und ohne Betrügereien fair, sportlich und ehrlich unter UNS bleiben können.

...


zuletzt bearbeitet 18.12.2012 15:17 | nach oben springen

BUDOATHLETIC FORUM GERMANY - e-mail budoathletic@t-online.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hovawart
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste , gestern 49 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 770 Themen und 2233 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: